Die Plattform Dachvisionen informiert über die Wahl des richtigen Daches und erläutert, warum diese für die Ortsbildgestaltung in Österreichs Gemeinden so wichtig ist. Ein Vortrag von Tarek Leitner zum Thema „Örtliche Raumplanung“ zählt zu den Highlights der diesjährigen Messe.

„Gemeinsam Heimat gestalten“ lautet das Motto der Kommunalmesse 2017, der wichtigsten Informationsveranstaltung für Vertreter österreichischer Gemeinden. Zentrale Themen sind dieses Jahr Ortsbildgestaltung und Digitalisierung der Gemeinden. In Kooperation mit der Plattform Dachvisionen, stellt Tarek Leitner, Moderator der Zeit im Bild und Autor des Buches „Mut zur Schönheit – Streitschrift gegen die Verschandelung Österreichs“, in einem Vortrag aktuelle Entwicklungen in der örtlichen Raumplanung in Österreich vor.

„Wir sind stolz, mit Tarek Leitner einen prominenten Mitstreiter zur Erhaltung attraktiver Ortskerne gefunden zu haben“, freut sich Michael Utvary, Sprecher der Plattform Dachvisionen. „An unserem Messestand informieren wir darüber, welche wesentliche Rolle die Wahl des richtigen Daches in der Gestaltung des Ortsbildes spielt.“ So fügen sich geneigte Dächer optimal in das Erscheinungsbild typisch österreichischer Gemeinden ein. Außerdem profitieren von diesen auch die Bewohner: Geneigte Dächer bieten Wohnraumreserven und besten Schutz bei jeder Witterung, sind besonders energieeffizient und langfristig gesehen auch die günstigste Dachform.

Die Kommunalmesse findet von 29. bis 30. Juni 2017 zeitgleich mit dem Gemeindetag im Messezentrum Salzburg statt. Neben rund 2.500 Entscheidern aus Österreichs Gemeinden nehmen daran u.a auch Bundespräsident Alexander van der Bellen, Bundeskanzler Christian Kern sowie einige weitere Vertreter der Bundesregierung teil.

Alle Infos zur Kommunalmesse und Gemeindetag finden Sie auch unter www.diekommunalmesse.at