Home/Kosten & Umwelt/Ökologische Vorteile
Ökologische Vorteile 2017-06-08T14:27:23+00:00

Optimale Ökobilanz

Bauherren setzen immer mehr auf umweltbewusstes Bauen. Auch hier leistet das Steildach einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz, wie eine Studie der TU Wien belegt.

Im Lebenszyklus von 50 Jahren spart ein Einfamilienhaus mit Steildach gegenüber dem gleichwertigen Flachdachhaus über 26 Tonnen CO2 ein. 18 Buchen oder 20 Fichten wären notwendig, um diese Menge Kohlendioxid zu binden und ein energieeffizienter Kleinwagen könnte fast 205.000 km weit fahren, bis diese Menge an CO2 ausgestoßen wird. Das wiederum entspricht fünf Umrundungen der Erde.

Kostenlose Energie vom eigenen Dach

Solarenergie ist eine der umweltfreundlichsten Energieformen. So gewinnen erneuerbaren Energiequellen, wie Solarthermie und Photovoltaik, auch für Bauherren und Architekten immer mehr an Bedeutung.

Durch die starke Neigung eignen sich die Dachflächen des Steildaches besonders gut zur Integration von Photovoltaik- oder Solarpaneelen. Anders als beim Flachdach – bei dem nur aufgeständerte Lösungen in Frage kommen – fügen sich diese harmonisch in die Dachoptik ein.
Die Nutzung des Daches als Energielieferant für das Haus ist daher bei einem Steildach wesentlich einfacher, als bei einem flachen Dach. Ein zusätzlicher Bonus: Integrierte Photovoltaik oder Solar-anlagen ersetzen die Dacheindeckung und man erspart sich sozusagen eine „doppelte Verlegezeit“ und die Materialkosten.

Was Sie noch wissen sollten!

Schon mit einer 3,5 kWp Photovoltaikanlage produzieren Sie den jährlichen Strombedarf eines durchschnittlichen Einfamilienhauses – auf Ihrem eigenen Dach.